Loading
Close Navigation

Enter Africa Koproduktion

ENTER AFRICA: Euro-Afrikanisches Koproduktionsplattform für Videospiele

Enter Africa, das Goethe-Institut und SpielFabrique freuen sich bekannt zu geben, dass 3 Studios der 6 Finalisten aufgrund der Qualität ihrer afrikanischen Video Games Konzepte zum Gewinner des Enter Africa-Wettbewerbs erklärt wurden:

 

  • Bonobo Studio und das Spiel, The Guardian Dynasty – Kinshasa, Demokratische Republik Kongo

 

  • Work’D und das Spiel, Gbakaman Racing – Abidjan, Elfenbeinküste

 

Bonobo studio

Bonobo studio ist ein creatives Studio für animierte Filme und Spiele, welche von Afrikanischer Geschichte, Kultur und Fantasy beeinflusst sind.

Folge @bonobostudiokin auf  Facebook und Instagram

Das Spiel: The Guardian Dynasty

Ein Kampf-, Erkundungs- und Enttdeckungsspiel, bei dem der Spieler eine skurrile afrikanische Welt erkunden. Der Spieler trifft auf Droiden, wilde Tiere, die von Schwarzer Energie in Krieger verwandelt wurden. Dazu kommen Charaktere aus der afrikanischen Mythologie. Der Spieler ist aufgefordert, Rätsel zu lösen, Melodien der Vorfahren zu entdecken, mit denen bestimmte Passagen freigeschaltet werden. Dabei Verbündete zu gewinnen, die ihm bei Bedarf helfen können.
Jede Maske hat besondere Kräfte, welche kombiniert werden können, sowohl in der Verteidigung als auch im Angriff, um und mehr Kraft zu haben, aber auch um das  Potenzial zu erhöhen.

Kayfo Games Studio

Kayfo ist ein Videospiel-Entwicklungsstudio ansässig in Dakar, Senegal. Wir produzieren Handy Spiele mit afrikanischen Kontext, um den Spielern Afrika von einer neuen Seite zu zeigen.

Folge @KayfoGames auf Facebook und Twitter

.

Das Spiel: Amma –  a Quest for light

Amma – A Quest for Light ist ein Puzzle- / Erkundungsspiel, das in Mali im Gebiet Dogon spielt. Amma ist der Schöpfergott des Universums, der in Dogon lebenden Menschen. Sein unerwünschter Sohn Yurugu hat beschlossen, jeden sichtbaren Stern auf der Erde auszulöschen, um die Menschen gegen ihr respektloses Verhalten gegenüber der Erde zu bestrafen. Im Spiel spielst du als junges Mädchen namens Yélé und kannst eine fantastische 3D-Welt erkunden, um Artefakte, Rätsel und Minispiele zu lösen. Während Sie im Spiel Fortschritte machen, wird Ihnen eine fesselnde Geschichte enthüllen, die Ihnen hilft, diese fantastische Welt zu verstehen und ihrem endgültigen Ziel näher zu kommen: die Wiederherstellung des Lichts auf der Erde!

Work’D

Gegründet in 2017, ist WORK’D ein an der Elfenbeinküste ansässiges Start-Up spezialisiert in der Videospiel Industrie. Wessen Ziel es ist, den Wert von Spielen als Mittel zur Förderung der afrikanischen Kultur und des afrikanischen Know-hows zu steigern, aber auch als leistungsstarkes Kommunikations-, Marketing- und Schulungsinstrument für Unternehmen. Das erste Projekt des Studios heißt “POINTS by work’d” und ist im Google PlayStore erhältlich. Es ist eine Smartphone-Adaption eines berühmten Spiels in afrikanischen Grundschulen.

Das Spiel: Gbakaman Racing

GbakamanRacing ist ein 3D- und Multiplayer-Rennspiel für Handys. Es zeigt das Phänomen “Gbakas”, Mini-Busse für öffentliche Verkehrsmittel mit 16 bis 32 Sitzplätzen. In allen afrikanischen Großstädten ist dieses Transportmittel unverzichtbar. Wie oft haben wir schon über das Verhalten der Fahrer gelacht, vor allem über das nicht immer vorbildliche  Verhalten? Diese Fahrzeuge sind Teil der Landschaft afrikanischer Städte südlich der Sahara. Dieses Spiel bietet die Möglichkeit, zwischen Freunden zu fahren, die jeweils einen”Gbaka” in verrückten Modi und mit innovativer Spielmechanik fahren, alle mit einer afrikanischen Farbe. Die Strecken, die die Schönheit unserer afrikanischen Städte und ihre Einzigartigkeit hervorheben, die Modellierung der Fahrzeuge und die verschiedenen Animationen und Interaktionen machen dieses Spiel zu einem einzigartigen Rennspiel.

Diese 3 Studios werden daher von einer Online-Unterstützung und einer Reise nach Europa im Jahr 2020 profitieren, um Koproduzenten für die Entwicklung ihrer Spiele zu finden.

Wir suchen daher jetzt nach Koproduzenten, bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wenn Sie daran interessiert sind: nicolas@spielfabrique.eu

 

Diese 3 Studios haben eine lange Liste von 24 Studios und Spielen aus Enter Africa 15 Ländern herausgegeben. Eine erste Auswahljury, die sich aus Experten der Spiel- und Kulturindustrie aus Afrika und Europa zusammensetzte, erstellte eine kurze Liste der 6 besten Videospielkonzepte.

 

Die Finaljury, bestehend aus Isabelle Drouin (Orange – Frankreich), Robert Mugisha (DopeApps – Ruanda), Hervé Delabrousse (Gameloft – Afrika), Nathan Masyuko (LudiqueWorks – Kenia), Yves le Yaouanq (Ubisoft – Frankreich), Andreas Suika (Epic Games, Deutschland), fand am 16. Januar 2020 statt.

Terms & conditions of the competition

Follow us

follow us on Facebook #SpielFabrique

SpielFabrique360°